Soundpainting

Soundpainting ?
Workshop
Performance
Notation
Mehr anzeigen

Soundpainting ist eine visuelle Dirigiersprache für Live-Komposition in Form von Körpergesten. Im künstlerischen wie auch im Ausbildungsbereich bietet Soundpainting die Möglichkeit, Kreativität, Achtsamkeit und Spontanität zu fördern. Innerhalb kurzer Zeit gelingt es die jeweiligen Potentiale der Teilnehmenden zu fördern und diese in Form einer Live-Komposition zu präsentieren. Ein weiterer Aspekt ist die Entwicklung körpersprachlicher Führungsqualitäten, wenn die Teilnehmenden selber lernen die Zeichensprache einer Gruppe gegenüber auszuführen.

Referenzen: 

Salzburg: Salzburg Museum, Pädagogische Hochschule, Carl Orff Institut, Universität Mozarteum Salzburg, Rockhouse, Mozki, Volksschule Parsch, Volksschule Maxglan, Kindergarten Taxham / Bürmoos: Kinderfreunde /

Seekirchen: Kunstbox / Hallein: Schmiede / St. Johann in Tirol: Artacts - Festival für Jazz und Improvisierte Musik / BORG Musikgymnasium / St. Pölten: Musikschulmanagement Niederörsterreich für 128 MusikdirektorInnen / Schlierbach: Lehrerfortbildung / Bruck an der Leitha: Musikschullehrer- und Schüler /  Zell an der Pram: Musikgymnasium Musiktage Oberösterreich /

Wien: This Place / Goldegg: Kultur- und Seminarzentrum Schloss Goldegg /

München: mit Ceren Oran: St. Anna Gymnasium, Max-Kolmsperger Schule /

Türkei: Mardin - Her Yerde Sanat / Argentinien: Buenos Aires - Soundpainting Buenos Aires

Zertifikation:

Level 1 2014: Spanien: Bellaterra - Workshop mit Walter Thompson

Level 2 2016: Frankreich: Paris - Workshop mit Walter Thompson und François Jeanneau

Soundpainting Think Tank: Intensiver Austausch mit internationalen SoundpainterInnen

2017: Italien / Mailand

2019: Spanien / Madrid